header aurubis

Aurubis AG

Das Recyclingzentrum Lünen ist ein Vorreiter des Urban Mining. Am Standort Lünen wird die Rückgewinnung von Kupfer z.B. aus metallhaltigen Industriestoffen, kupferhaltigen Industriereststoffen, kupferhaltigen Shreddermaterialien und Elektronikschrott der IT und Telekommunikation betrieben. Neben Kupfer gewinnt Aurubis auch Edelmetalle wie Gold und Silber, Nichteisenmetalle wie Zinn, Zink, Blei und Nickel sowie Schwefelsäure.
Die Aurubis AG ist nicht nur der größte Kupferrecycler der Welt, sondern auch drittgrößter Kupferkathodenproduzent und der weltweit führende Hersteller von Gießwalzdraht. Sie beliefert die Kupferhalbzeugindustrie, die Elektro-, Elektronik- und Chemieindustrie, aber auch Zulieferer für die Branchen Erneuerbare Energien sowie Bau- und Automobilindustrie.

Das Recyclingzentrum Lünen wurde in den Jahren 1913 bis 1916 als Zweigwerk der Berliner Hüttenwerke Kayser AG aufgebaut, die den Standort zur größten Kupferrecyclinghütte Europas ausbaute. Seit dem Jahr 2000 wurde das Werk als Teil der Aurubis AG schrittweise zum größten Kupferrecycler der Welt ausgebaut. Aurubis verfügt neben Lünen über Produktionsstandorte in Europa und den USA sowie über ein ausgedehntes Service- und Vertriebssystem für Kupferprodukte in Europa, Asien und Nordamerika.

 

Aurubis in 140 Zeichen

Aurubis ist der führende integrierte Kupferkonzern und zudem der größte Kupferrecycler weltweit.

aurubis pic1

Branche

Kupfererzeugung, Kupferverarbeitung, Recycling / u.a. Kupferrecycling, Edelmetallgewinnung

Mitarbeiter

580 in Lünen, rund 6.500 weltweit

aurubis pic2

Produkte

Im Kerngeschäft produzieren wir börsenfähige Kupferkathoden aus Kupferkonzentraten, Altkupfer und anderen Recyclingrohstoffen. Diese werden zu Gießwalzdraht, Stranggussformaten, Walzprodukten, Bändern sowie Spezialdrähten und Profilen aus Kupfer und Kupferlegierungen weiterverarbeitet. Edelmetalle und weitere Produkte wie Schwefelsäure und Eisensilikat ergänzen unser Produktportfolio.

Ausbildungsberufe und -stellen

  • Elektroniker/in für Automatisierungstechnik
  • Industriemechaniker/in
  • Chemielaborant/in
  • Maschinen- und Anlagenführer/in
  • Industriekaufmann / Industriekauffrau

Warum als Ausbildungsbetrieb interessant

  • attraktive Ausbildungsvergütung
  • Sozialleistungen eines großen Industrieunternehmens
  • eine hohe Übernahmequote
  • interessante Einsätze in verschiedenen Betriebsbereichen
  • hoher Praxisbezug
  • regelmäßig sehr gute Prüfungsergebnisse

Wie soll Bewerbung ablaufen?

Wir freuen uns über eine Online-Bewerbung unter http://karriere.aurubis.com/

Ansprechpartner

Ralf Bollenberg

Tel. 0231 5417-106
r.bollenberg@dortmund.ihk.de

Social Media